Adobe Premiere Pro

Adobe Premiere Pro CC 2015

Videobearbeitung für Profis

Mit Adobe Premiere Pro bearbeiten Profis und ambinionierte Hobby-Regisseure Videos. Die Software ist gemeinsam mit Final Cut Pro eines der besten Videobearbeitungs-Tools am Markt. Adobe Premiere Pro ist nun Teil der Creative Cloud (CC). Die Vollversion gibt es nur noch über ein monatliches Abo. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • zahlreiche professionelle Werkzeuge und Filter
  • kompatibel mit Konkurrenz-Software
  • Unterstützung von Blu-Ray-Exporten
  • natives Bearbeiten einer Vielzahl von Videoformaten

Nachteile

  • hohe Systemanforderungen
  • lange Einarbeitungszeit

Herausragend
8

Mit Adobe Premiere Pro bearbeiten Profis und ambinionierte Hobby-Regisseure Videos. Die Software ist gemeinsam mit Final Cut Pro eines der besten Videobearbeitungs-Tools am Markt. Adobe Premiere Pro ist nun Teil der Creative Cloud (CC). Die Vollversion gibt es nur noch über ein monatliches Abo.

Hochprofessionelle Videosuite

Adobe Premiere bietet professionellen Videomachern und Produzenten alle nötigen Werkzeuge für ihre Arbeit. Die neueste Version zeigt eine ähnliche Oberflächenstruktur wie bisher. Damit hält sich die Einarbeitung in Grenzen. Es gibt eine neu gestaltete Timeline, eine verbesserte Medienverwaltung und eine geglättete Farbgradierung.

Projekte an jedem Computer synchronisieren

Die gemeinsame Arbeit an Projekten ist durch Synchronisierungs-Einstellungen einfacher. Diese Sync Settings organisieren Einstellungen, Arbeitsbereiche und Shortcuts auf verschiedenen Computern. Creative Cloud ist zudem in Behance integriert. So teilt man Projekte und bekommt Feedback von anderen Künstlern aus der ganzen Welt.

Blu-Ray, Final Cut-Unterstützung und weitere Funktionen

Adobe Premiere Pro ist durch die Adobe Mercury Playback Engine nun voll kompatibel mit anderen Adobe Tools, einschließlich SWF-Format. Außerdem unterstützt die Software nun Final Cut Pro-Dateien und bietet eine Exportmöglichkeit ins Blu-Ray-Format und für bandlose Videokameras. Adobe Live hat zuletzt Textvorlagen, Masking und Tracking, Master Clip-Effekte und einen schnelleren Workflow hinzugefügt.

Schwierig für Einsteiger

Adobe Premiere Pro ist für Profis kein Problem. Doch für Einsteiger ist die Anwendung sehr schwierig. Zu den wichtigsten Funktionen stehen Bedienungsanleitungen und Video-Tutorials bereit.

Ein Vorteil der Creative Cloud Abo-Lösung sind die sofort bereitstehenden Updates. Zudem hat sich die Integration von anderen Adobe Produkten stark verbessert.

Fazit: Noch immer der Standard im Business

Adobe Premiere Pro ist eines der Standard-Tools für Videobearbeitung und bietet alle nötigen Werkzeuge, Funktionen, Filter und Effekte. Wer kein Freund von monatlichen Abos ist, findet bei Final Cut Pro eine gute Alternative.